Zinsen

Interesse

Zinssätze seit einiger Zeit noch gegen Null tendieren In naher Zukunft wird die EZB ihre Zinssätze nicht erhöhen, so Christian Sewing, Chef der Deutschen Bank, wegen der in einigen Staaten bestehenden starken Verschuldung. Auf dem Frankfurter Handelsblatt-Bankengipfel sagte Sewing nach einer zuvor zirkulierenden Rede, die EZB müsse angesichts der derzeitigen Teuerungsraten ihre lose geldpolitische Ausrichtung schrittweise reduzieren, was jedoch einigen hochverschuldeten Staaten Probleme in der Eurozone bereiten würde.

Buchstäblich, sagte Sewing: "Nun rächt es sich, dass einige Staaten die Verschuldungskrise zu Beginn des Jahrzehntes nicht hinreichend ausgenutzt haben. Dies macht es für die Anleger noch lange Zeit wahrscheinlich, dass die Zinsen bei Null liegen werden und dass sie die europäischen Kreditinstitute im Wettbewerb benachteiligen werden". Außerdem prophezeite Sewing, dass die "neuen Fragen zur Stabilität" einiger aufstrebender Volkswirtschaften - er rief die Türkei, Argentinien, Südafrika und Indonesien an - den Internationalen Währungsfond (IWF) bald dazu bringen würden, wieder große Projekte zu starten.

Zins- und Provisionserträge

Die Aussetzung der Zahlungen und der Antrag auf Konkurseröffnung, die Verabschiedung eines allgemeinen Verkaufsverbots oder die Beschlagnahmung verhindern nicht die Verzinsung von Ansprüchen gegen den zukünftigen Konkurs182. Die bis zur Insolvenzeröffnung angefallenen Girokontenzinsen können im Konkursfall in der Größenordnung der Gesamtforderung beansprucht werden (§ 62 KO).

Gleichermaßen werden die Zinsen auf das Kontokorrent in einem nachfolgenden Konkursverfahren gemäß 107 Abs. 2 WglO behandelt, wobei im Fall eines Ausgleichsverfahrens gewisse Zeiträume, die ab dem Zeitpunkt der Insolvenzeröffnung zu rechnen sind, ab dem Zeitpunkt der Verfahrenseröffnung zu berücksichtigen sind.

Honorare & Zinsen

Es werden keine Konto- und Depotverwaltungsgebühren für Einlagen und Depots erhoben. Anfragen nach Kontenauszügen (älter als drei Kalenderjahre) oder Steuerunterlagen von Dritten (ClearStream Bank Frankfurt) werden gebührenpflichtig. Auch eine Stornierung / Löschung einer Bestellung ist immer eine Veränderung und wird daher als solche betrachtet. Bei den hier dargestellten Zinssätzen handelt es sich um die den Marktschwankungen unterworfenen Zinsen der entsprechenden Landeswährung.

In den gegenständlichen Tagesauszügen kann es zu Fluktuationen kommen, die aber immer zugunsten des Auftraggebers ausfallen. Die Vergleichszinsen pro Währungseinheit sind die Referenzzinsen, aus denen die Soll- und Habenzinssätze ermittelt werden. Diese basiert auf einer Mischung aus weltweit anerkanntem Festzins (siehe Tabelle unten) und einer Prämie zugunsten des Maklers sowie den sich dynamisch verändernden Interbankenzinsen der Weltbörsen und Geldmärkte.

Der Zinssatz wird tagesaktuell ermittelt und in der Trading-Software wie auf dem Kundenkontoauszug angegeben dargestellt. Der Kontoabzug mit den einzigen effektiv angefallenen Zinsen wird erst in der ersten Kalenderwoche des folgenden Monats vorgenommen. WICHTIG: Für Geldbeträge nach der "ab"-Angabe muss der Kunde ein persönliches Zinssatzangebot einholen. Verzichtet der Kunde auf diese Anforderung und ist der Finanzierungsbetrag nicht im Voraus festgelegt, kann ein weiterer Zinssatz von 1,25% auf den Gesamtbetrag erhoben werden.

Sämtliche Zinsen sind jährliche Zinsen. Die Verzinsung basiert auf einem gemischten Zins, der auf der Grundlage der folgenden Skala von "Cash to" und "Cash from" errechnet wird. Das gestaffelte Niveau, ab dem Kreditzinsen gezahlt werden, kann und wird sich ohne Vorankündigung an die Kundschaft verändern. Auf Grund der Zinssatzpolitik der Zentralbanken können negative Effektivzinssätze auch für Einlagen ermittelt werden, wie in der folgenden Übersicht dargestellt.

Die Verzinsung der geöffneten CFD-Longpositionen erfolgt mit Zinsen. Zinsen werden für geöffnete Short-Positionen angerechnet. Für alle geöffneten CFD-Positionen (Long oder Short), die zum Geschäftsschluss noch vorhanden sind, werden tägliche Zinsen ermittelt. Im Auftragsbestätigungsfenster des entsprechenden Tradingzugangs werden die daraus resultierenden Tradinggebühren für jede Bestellung vor dem Versand der Bestellung ausgewiesen. Durch die Absendung der Bestellung erklärt und erkennt der Auftraggeber diese Auftragsgebühren sowie alle damit zusammenhängenden Börsen- und Maklervorschriften an.

An einigen Handelsplätzen werden für gestrichene oder geänderte Orders Gebühren erhoben. Auf die Tatsache, dass die verlangten Entgelte nicht nur aus den weitergeleiteten Aufwendungen gebildet werden dürfen, machen wir Sie besonders aufmerksam. Es kann auch auf Honorare verzichtet werden, auch wenn die Wechselstube Honorare erhebt. Ändern, beseitigen oder ergänzen Dritte, wie z.B. Aktienbörsen oder Verrechnungsstellen, die hierin publizierten Preise um Honorare, Taxen oder andere Belastungen, so werden diese ohne Aufpreis an den Auftraggeber weitergegeben.

Das kann z.B. der Falle sein, wenn eine Wertpapierbörse einem Käufer für das Entfernen, Ändern und/oder Annullieren fehlerhafter Geschäfte Gebühren berechnet oder der Käufer selbst eine solche Handelskündigung oder -änderung bestellt. Die anfallenden Spesen werden bei Verspätung vom Kundenkonto einbehalten. Hieraus kann sich ergeben, dass der vom Auftraggeber besonders gewählte Ausführungsort zusätzliche Honorare berechnet.

Kommt der Auftraggeber ohne das oben genannte besseres "Smart Routing" aus, in das natürlich auch die New Yorker Börse integriert ist, und schickt dem Auftraggeber stattdessen den Auftragseingang auf direktem Wege an die New Yorker Börse, berechnet die New Yorker Börse für jeden Auftrag, der in den Auftragsbüchern der New Yorker Börse mehr als 5-minütig ist, eine Zusatzbearbeitungsgebühr.

Diese Zusatzgebühr wird dem Auftraggeber in Rechnung gestellt, wenn diese Bestellung nicht über "Smart Routing" bestellt wurde. Wenn die Verwendung der Übertragungsmethode der NYSE Directed Orders fünf Prozentpunkte des gesamten Trading-Umsatzes des Accounts beträgt, wird außerdem eine spezielle Pass-Through-Gebühr erhoben.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum