Umfinanzierung Baukredit

Refinanzierung des Baukredits

Jeder, der den relativ teuren Baukredit der Vergangenheit jetzt auf einen günstigeren Anbieter verlagert, kann mehrere tausend Euro sparen. Entscheidend für den Erfolg ist der Zeitpunkt der Refinanzierung. Es ging in unserem Falle um falsche Widerrufsbelehrung bei Immobiliendarlehen.

Es ging in unserem Falle um falsche Widerrufsbelehrung bei Immobiliendarlehen. Die SH hatte unseren Auftrag unentgeltlich überprüft und als mangelhaft erachtet. RA Stamenkovic wies Stamenkovic im Okt. per E-Mail darauf hin, dass sie nicht so zögern sollte, gegenüber der Hausbank zu sein. In Erwartung eines Urteils anfangs Dez. empfiehlt er per Telefon. Ich erinnerte mich nur an ihn in der zweiten Dezemberhälfte. Die Erfolgschancen waren nun nahe Null, SH würde von weiteren Maßnahmen raten, so eine weitere Nachricht.

Das Rücktrittsrecht ist ein sehr aktuelles Thema, bei dem sich die Rechtssituation und die Aussichten auf Erfolg sehr rasch verändern können. Das haben wir in Ihrem Falle gemacht. Sie haben in Ihrer Auswertung bedauerlicherweise versäumt, zu erwähnen, dass die erste Beurteilung von Hr. Stamenkovic RA anfangs Jänner 2015 und die zweite Beurteilung von Hr. Baumüller RA Ende Nov. 2015 erfolgt ist, so dass es in einem solchen Zeitraum ganz selbstverständlich ist, dass sich die Gesetzeslage verändern kann.

Dieser Kostenvoranschlag vom Monat September 2015 wird von Ihnen vollständig aus dem Kontext genommen und hat nicht auf die Unrichtigkeit der Widerspruchsbelehrung hingewiesen. Es gibt in unserer Anwaltskanzlei keine widersprüchlichen Ansichten, wir betreuen unsere Klienten nach der jeweils gültigen Gesetzeslage. Du hast uns kontaktiert, um deine von uns angebotene Widerspruchsbelehrung kostenfrei prüfen zu können.

Das haben wir auch gemacht, in Ihrem Falle auch zwei. Darüber hinaus bieten wir derzeit jedoch keine kostenfreie Betreuung an. Sie haben uns im November mitgeteilt, dass Sie nur bei guten Erfolgschancen an einer Konsultation interessiert sein würden. Bei einem Telefongespräch mit RA Baumüller wurden Sie dann über die niedrigen Erfolgschancen informiert und weitere Rechtsfragen von Ihrer Seite klärt.

Wir haben dies für Sie vollkommen kostenfrei erledigt, obwohl es weit über unser Leistungsangebot zur Überprüfung der Widerspruchsbelehrung hinaus geht. Sie haben bereits schriftlich mitgeteilt, dass wir in Ihrem Falle keine Erfolgsperspektiven gesehen haben. Laut dem inhaltlichen Angaben in Ihrer Post vom Monat September waren Sie nicht an einer Konsultation interessiert.

Trotzdem haben Sie uns wieder zwei E-Mails mit verschiedenen Rechtsfragen sowie mit Anfragen zum weiteren Vorgehen zugesandt und um deren Antworten ersucht. Aus diesem Grund kann von uns nicht verlangt werden, dass wir dies kostenfrei tun. Wir haben Ihnen also eine Nachricht zukommen lassen und darauf verwiesen, dass die Diskussion dieser Fragestellungen nur im Zusammenhang mit einem kostentragungspflichtigen Beratungstermin erfolgen kann.

Wegen der niedrigen Erfolgschancen wurde Ihnen jedoch eindeutig von einem solchen Datum abgehalten. Wir haben dies in Ihrem Sinne gemacht, damit Sie kein Kapital in eine hoffnungslose Sache einbringen. Deshalb können wir auch die Unzufriedenheit verstehen, wenn man lernt, dass die rechtliche Situation im eigenen Haus nicht vorteilhaft ist.