Kredit für Beamte

Anrechnung auf Beamte

Krisensituation der Inflationskultur: Kapital, Finanzierung und Zustand in der Zeit von ..... - Huelsmann Jörg Guido  

Güido Hülsmann verweist auf die Problematik, die seit 1971 mit der Abkehr vom Goldstandard auftritt. Weil keine einheitliche Waehrung heute eine Bindung an Geld oder Sauberkeit hat, ist die Geldschoepfung durch Zentral- und Geschaeftsbanken nahezu unbeschraenkt. Für viele Wirtschaftswissenschaftler ist diese neue Befreiung ein großer zivilisatorischer Schritt, Hülsmann und die Wirtschaftswissenschaftler der Österr. Ansch. werten diese Tendenz auf.

Hülsmann erläuterte die vielschichtigen Zusammenhänge zwischen Finanzwesen und Staatshaushalt in allgemeiner Form. Der Autor beschreibt die grundsätzliche Rolle des Sparen und begründet, warum es nicht durch die Schaffung von Geld verdrängt werden kann. Die Nationalisierung der Währungsordnung erleichtere auch dem Land den Zugang zu den Vermögenswerten seiner Mitbürger und erkläre die ökonomischen und strukturellen Konsequenzen, die sich aus den grundsätzlich unbeschränkten Möglichkeiten der Notenbanken zur Schaffung von Geld ergäben.

Hülsmann entwirft vor diesem Hintergund auch eine grundsätzliche Variante zur aktuell schwachen Schönheitsreparatur von Symptomen: eine fundamentale Neuordnung unseres Geldsystems.

Das Thema Gewalt: Theoretische Grundlagen und Herausbildung einer revolutionären Staatsmacht - Heide Gerstenberger

Prof. Dr. med. Heide Gerstenberger unterrichtete von 1974 bis 2005 als Professur für "Theorie des Zivilstandes und der Gesellschaft" an der Uni Bremen. Unter anderem, She published, among others, The Revolutionary Conservatism, 1969; On the Political Economy of Bourgeois Society. Geschichtsworkshops und Faschismusanalysen, 1987, Die subjjektlose Gewalt 1991, außerdem zahlreiches sozial-theoretisches und historisch-soziologisches Material in Zeitschriften und Mitherausgeber der vom Westfälischen Raumboot veröffentlichten Schriftenreihe Theory and History of the burgerlichen Society (Theory and History of Civil Society).

Untersuchungen gegen fünf Polizeibeamte wegen Aufwiegung der Bevölkerung.

Gegen Polizeibeamte, die in einem Gruppen-Chat rechtsradikale Informationen getauscht haben sollen, ermittelte die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt. "â??Es gibt einen Prozess gegen mehrere Beamteâ??, sagte die Pressesprecherin der Anklage, Nadja Niesen. Frankfurt am Main (dpa) - Zunächst hatte die "Frankfurter Allgemeine" (FAZ) über den Sachverhalt erstattet. Über einen Botendienst hatten sich die Verantwortlichen untereinander Fotos, Filme und SMS-Nachrichten geschickt, die vielleicht abscheulich und xenophob waren.

Das sagte der franzoesische Polizeipraesident Gerhard Bereswill dem Haessischen Fernsehen nach einer vom Radiosender verteilten Pressemitteilung: "Das waren in der Tat mit Hakenkreuzen, Hitlerbildern und dergleichen". Es seien Fotos und Zeichen von verfassungsfeindlichen Unternehmen geschickt worden, sagte er. Nach Angaben der Presseabteilung des Polizeihauptquartiers Frankfurt gab es fünf Beamte. Nach Angaben der "FAZ" hatten die Tätigkeiten der Funktionäre durch Zufall Aufmerksamkeit erregt:

Es wurden die Arbeitsstätten der Offiziere abgesucht und Mobiltelefone und Harddisks beschlagnahmt.