Ihk Münster

Das Ihk Münster

Damit sich Nordwestfalen zu einem der besten Wirtschaftsstandorte in Deutschland und Europa entwickelt, setzt sich die Industrie- und Handelskammer Nordwestfalen mit Nachdruck dafür ein. Mit einem neuen Ausbildungszentrum in Münster erweitert die Industrie- und Handelskammer (IHK) Nordwestfalen ihre Räumlichkeiten. Die IHK Münster muss die DIHK nicht verlassen. Mit den Newslettern der IHK Nord Westfalen erhalten Sie regelmäßig aktuelle und praktische Informationen für Ihr Unternehmen. Die IHK Nord Westfalen verlässt den Dachverband.

Homepage

An welchen Bereichen sind Sie interessiert? Der Wahlgang des neunten Europaparlaments am Rande des Jahres am Rande der EU könnte den Ton für die zukünftige Richtung der EU vorgeben. Der Niedersächsische Fremdenverkehrstag ist geplant, die heimische Tourismusbranche ist erfreut über die Bilanz 2018 und das Wattenmeer begeht sein zehnjähriges Bestehen als UNESCO-Weltkulturerbe - nur drei von vielen interessanten Topthemen in den aktuellen "Tourism News".

Ausgezeichnet werden Ideenwettbewerbe, in denen die Kleinen die Logistikwelt auf kurzweilige und verspielte Art und Weise ergründen. Die Möglichkeit, mit potentiellen tuerkischen Partnern zu sprechen und sich aus erster Hand ueber die Lage vor Ort zu erkundigen, eroeffnet den nordrhein-westfaelischen Unternehmerinnen und Unternehmern im Fruehsommer einen Besuch in der Tuerkei.

Ökonomie und Wirtschafspolitik in Deutschland: 75 Jahre RWI - Leibniz ..... - Die Toni Pierenkemper, Rainer Fremdling.

1943 wurde die "Abteilung West" des Institutes für wirtschaftswissenschaftliche Forschung, Berlin (heute: DIW ), 1926 als "Rheinisch-Westfälisches Institute für Wirtschaftforschung e.V." gegründet, Rainer Fremdling erforscht im ersten Teil bis 1945 die Neuausrichtung von der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung in der WEI. zur raumwissenschaftlichen Forschung im Nazionalsozialismus und in der Kriegswirtschaftslehre, wodurch die nahtlose Integration des RWI und des DIW mit dem NS-Rechtssystem ersichtlich wird.

Dazu gehören die Neugründung und Umorientierung des RWI (1945 bis 1952) sowie die Bedeutung des Institutes für den ökonomischen strukturellen Wandel und die neue Wirtschafts- und Währungsordnung der Jahre 1952 bis 1974, für die Krisensituationen der Folgejahre (1974 bis 2000) und letztlich die Umorientierung im neuen Millennium (2000 bis 2018). Dabei werden die vielschichtigen Zusammenhänge zwischen Unternehmen, Policen und Wirtschaftsberatung deutlich.

Das Projekt hat zum Zweck, die Historie des RWI nicht nur zu erfassen, sondern auch in die jeweilige politische, wirtschaftliche und wissenschaftliche Entwicklung zu integrieren. Die daraus resultierende Gesamtschau geht weit über eine bloße "Geschichte des Instituts" weit hinaus und erweckt die dt. Wirtschafts- und Handelspolitik im Berichtszeitraum zum Leben.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum